Das Team rund um Collect a Box

Alle Menschen sammeln irgendwann einmal etwas in ihrem Leben und angeblich sagte Goethe selbst, dass Sammler glückliche Menschen sind. Früher sammelte man um zu überleben. Heute ist es mehr ein Hobby, das in einer immer hektischeren Welt der Entspannung, dem Spaß und dem Zeitvertreib dient. Auch uns begleitet dieser Urinstinkt durchs Leben, der unauslöschliche Eindrücke und spannende Geschichten hinterlässt.

Bei Collect a Box wollen wir uns den Ankündigungen aus der Welt der Sammlereditionen zu PC , Playstation, Xbox und Nintendo widmen und euch mit Informationen dazu versorgen. Als Sammler wissen wir selbst, wie schwer und frustrierend es manchmal sein kann an Informationen zu neuen Releases zu kommen aber auch wie schön es ist, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen und sich über die gemeinsame Leidenschaft auszutauschen.

Im Collector Talk schreiben wir über alles, was mit den Themen Sammeln und Videospielen zu hat und uns selbst am Herzen liegt und begeistert.

Wir hoffen natürlich auf rege Beteiligung und freuen uns in den Kommentaren mehr über eure Sammelleidenschaft(en) zu erfahren.

Katrin Loehr

Katrin

Hat was mit Recht studiert und versucht durch das Spiel namens Leben mit nur einem Herzcontainer zu kommen. Bei Tag versucht sie die Welt ein klein bisschen besser zu machen. Bei Nacht bekämpft sie Bösewichte mit der Klinge, wird zur Pokémon-Meisterin oder farmt 100x das gleiche Item. Neben ihrer Angst vor Waschmaschinen hat sie auch noch einen ausgeprägten Ordnungssinn und liebt Pinguine. Ach ja, Collector’s Editions sammeln tut sie natürlich auch!

Erfahre Mehr über Katrin
Als langjähriges Mitglied und News-Autorin bei ce.o dürstete es mich schon lange, meinen eigenen Blog im Sammeluniversum der Videospiele aufzubauen und darüber zu „herrschen“.

Aber von Anfang an. Ich bin Katrin, 1988 Jahrgang und sammele seit 2009 Videospiele. Mein Fokus liegt hierbei auf den sogenannten „Limited“, „Special“ und „Collector’s“ Editionen für die Xbox-Konsolen. Bei gewissen Franchises darf es aber auch gerne mal etwas von Nintendo oder Playstation sein.

Besonders schnell schlägt mein Herz, wenn ich Worte wie „begrenzte Stückzahl“ oder auch „Zertifikat mit individueller Nummerierung“ höre. Dafür würde ich meine Kreditkartennummer auch einem sprechenden Elch geben.

Neben meiner großen Begeisterung für das Sammeln spiele ich natürlich auch Videospiele. Angefangen hat das Ganze mit einem Gameboy und dem Spiel „Harvest Moon“ im Jahre 1998. Später war ich zudem viel auf dem PC unterwegs, wo ich mich in „Sim City“ an der Weltherrschaft geübt habe oder in „Die Sims“ meine Bewohner im Pool ertränkt habe; natürlich nur aus Versehen! Damit mir als Einzelkind nicht zu schnell langweilig wurde, gab es im Haushalt neben dem PC noch eine Playstation und einen Nintendo 64. Die unzähligen Stunden mit Cloud, Mario und Link prägen mich bis heute und dank Tetris räumt niemand den Gefrierschrank besser ein als ich.

Viele Konsolen und Spiele später habe ich zwar studiert aber trotzdem nie den Videospielen den Rücken gekehrt. Mit dem Ziel mehr Gamerscore als der böse Junge aus der Schule zu erreichen, war die nächste Sammelleidenschaft geboren. Inzwischen bin ich bei über 300.000 GS angekommen, womit ich meinen „Rivalen“ um etwa das 10-Fache übertroffen habe. Grundsätzlich spiele ich eigentlich alles, wobei ich ein scharfes Schwert einer Schusswaffe immer bevorzugen würde.

Meine neueste Leidenschaft gilt aber vor allem diesem Blog, den ich im April 2016 ins Leben gerufen habe.

Das Schlusswort

 
Wir betreiben den Blog in unserer Freizeit und zu unserem Vergnügen. Da wir alle nebenher noch einer festen Beschäftigung nachgehen – Miete, Strom und Junkfood will schließlich bezahlt werden – möge man es uns bitte nachsehen, wenn Ankündigungen oder Texte meist erst am Abend erscheinen. Trotzdem freuen wir uns natürlich, wenn der ein oder andere Euro dabei rumkommt. Aber der Spaß hat oberste Priorität.

Da wir auch sehr viel Wert auf Transparenz legen, findet ihr (hoffentlich) keine versteckten Affiliate-Links oder Werbeanzeigen auf diesem Blog. Allerdings war auch schon der US-amerikanische Journalist Dan Rather der Meinung, dass Irren menschlich ist und wer richtigen Mist bauen will, einen Computer braucht.

Mit diesem Zitat möchten wir uns jetzt auch verabschieden und wünschen euch noch viel Spaß auf der Seite!

Sei nicht schüchtern. Trete in Kontakt mit uns.

Du möchtest mit uns zusammenarbeiten? Gar kein Problem! Sende uns einfach eine kurze Anfrage und wir melden uns so schnell wie möglich bei dir!